Schröpfen, trockenschröpfen, Schröpfglocken, aktiviert Gewebestoffwechsel - Michele Angst

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Therapieangebote > Massagen

Nacken-Rückenmassage mit Schröpfen

Diese Massage ist hilfreich bei aller Art von Verspannungen im Bereich des Rückens und Nackens. Die Behandlungsmöglichkeit des Schröpfens kann eine sinnvolle Ergänzung sein. Diese jahrtausendalte Heilmethode hat, wie alle Naturheilverfahren, zahlreiche Vorteile:

  • es leitet Schmerzen ab

  • löst Verspannungen

  • verbessert die Durchblutung

  • hilft „schmerzende Knochen" wieder zu richten


Soweit die Aussagen aus der Volksmedizin – und der Praxis bestätigt, dass es möglich ist. Schröpfen ist eine Methode, die nicht nur auf einen unendlichen grossen Erfahrungsbereich aufbaut, sondern auch für ein grosses Spektrum an Krankheiten eingesetzt werden kann. Ausserdem kann diese Methode in fast jedem Krankheitsstadium und in nahezu jedem Alter eingesetzt werden.

Die unterschiedlichen Schröpftechniken

In meiner therapeutischenTätigkeit wende ich hauptsächlich das trockene Schröpfen sowie die Gleit-Massage mit Hilfe von Schröpfglocken an.

Trockenes Schröpfen: Bei dieser Methode wird die Haut vor dem Schröpfen nicht durchstochen, die Hautoberfläche wird durch das Vakum in die Schröpfglocke eingezogen.

Gleitmassage mit Hilfe von Schröpfglocken: Bei dieser Methode wird die aufgesetzte Schröpfglocke mit der Hand über eine mit Gleitmittel eingeriebene Hautoberfläche auf- und abstreichend bewegt.


Welche Schröpftechnik?

Das trockene Schröpfen


Es empfiehlt sich besonders, wenn weisse, kalte, blasse Gelosen fühlbar sind. Dabei handelt es sich um einen Gewebebereich, der schlecht durchblutet wird und mangelnde Stoffwechselleistung aufweist. Es herrscht häufig Sauerstoffmangel, weshalb die Zellfunktion erschöpft ist und sich eine Ansäuerung im Gewebe bildet. Die Reflexe in diesem Gewebebereich sind vermindert.
Oft tritt diese Geloseform nach lang anhaltender Krankheit auf.
Es ist wichtig, dass man durch Trocekschröpfen in die Leere der blassen, kalten Gelosen aus dem Gewebeumfeld nährstoffreiche Flüssigkeit anziehen kann. Die Gewebereaktion ist dann noch besser. Man aktiviert den Gewebestoffwechsel.

Hilft bei: Verbesserung der Nervenfunktion, Gewebe, Durchblutung des Stoff-wechsels, Ableitung von Stoffwechselschlacken.

Das Trockenschröpfen mit Gleiteffekt

Besitzt eine ähnliche Heilwirkung wie das reine trockene Schröpfen. Es hat eine aktivierende Funktion, bei der die physiologische Flüssigkeit im Unterhautzellgewebe harmonisiert und angeregt wird. Sie löst Verhärtungen im Gewebe, bessert die Durchblutung, regt den Hautstoffwechsel an, aktiviert die Lymphzirkulation.

Hilft bei: Hohlkreuzschmerzen, bei schlechter Beckendurchblutung, Stauungen in den Beinen, Arthrose, Wadenkrämpfen, Darmreizungen, Blähbauch, Völlegefühl, Rückenschmerzen und vieles mehr.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü