Häufige Fragen, Krankenkasse, Arzt, Überweissung, Kosten - Michele Angst

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Häufige Fragen

 



Bezahlt die Krankenkasse an die Behandlungsmethode?

→ die Behandlungsmethode Autogenes Training wird über die Zusatzversicherung abgeschlossen. Um eine Kostenübernahme zu klären, empfiehlt es sich, vor Therapiebeginn, sich mit Ihrer Krankenkasse persönlich in Verbindung zu setzen und eine Kostengutsprache zu verlangen. Als Therapeutin bin ich Krankenkassen anerkannt, jedoch unterstützen nicht alle Krankenkasse die Methode im Leistungskatalog.

Bin ich bei Ihnen richtig?
→ diese Frage ist nicht mit ja oder nein zu beantworten. Es gibt Themen, Problematiken, wo ich Sie an einen Facharzt oder Spezialisten weiter verweisen muss. Doch in den meisten Fällen, spüren Sie als Klient, bei Ihrem Erstgespräch bei mir in der Praxis, ob es einen für Sie stimmigenTherapieplan gibt, wo Sie sich wohlfühlen und bereit sind mitzuarbeiten. Scheuen Sie sich nicht, mich unverbindlich zu kontaktieren, sei dies via 076 378 84 60 oder auch via info@micheleangst.ch oder nutzen Sie direkt auf meiner Homepage das Kontakformular. Ich bin gerne für Sie und Ihre Anliegen da.

Wieviele Termine benötige ich?
→ diese Frage kann ich Ihnen nicht beantworten, da wir Menschen Individuen sind. Kein Therapieverlauf ist mit einem anderen zu vergleichen. Es gibt nicht das Geheimrezept z. Bsp. für Stress, wo ich Ihnen sagen kann, kommen Sie 10x und dann fühlen Sie sich gut. Der Eigenprozess und der Wille etwas zu verändern ist der 1. Schritt in Ihrer Veränderung. Sollten Sie Interesse haben das Autogene Training Grundform zu erlernen, kann ich Ihnen klar sagen, dass Sie zwischen 6 – 8 Termine brauchen werden.

Brauche ich eine Überweisung/Verordnung vom Arzt?

→ nein, benötigen Sie nicht, da die Rechnung nicht über die Grundversicherung (KVG) läuft, sondern über Ihre Zusatzversicherung. Die Rechnung wird zu Ihnen nach Hause geschickt.

Wie lange dauert eine Sitzung?
→ Eine Sitzung/Therapiestunde dauert in der Regel zwischen 60 – 90 Minuten. Je nachdem, was gerade für Themen und Anliegen anstehen kann dies varieren. In Ausnahmefällen oder auch in Kriseninterventionen kann es auch sein, dass die Sitzung 120 Minuten dauert. Es ist für mich als Therapeutin ein hohes Gebot, den Klienten in einer angemessenen und klaren Verfassung nach Hause zu lassen.

Muss ich etwas mitbringen?
→ Grundsätzlich müssen Sie nichts mitbringen. Die Motivation und den Willen als Eigenschaften sind bestimmt für den Therapieverlauf nützlich. Bei Entspannungsverfahren hat sich bewährt, wenn Sie bequeme nicht einengende Kleidung tragen.

Hat es Parkplätze?
→ Parkplätze stehen Ihnen in begrenzter Anzahl vor dem Haus zur Verfügung. Weitere Parkplätze hat es vis-à-vis der Hauptstrasse auf dem Sportparkplatz.

Wie läuft die Bezahlung?
→ In der Regel werden die Termine monatlich abgerechnet. Sie bekommen Ihre Rechnung direkt nach Hause zugestellt. Diese können Sie dann Ihrer Krankenkasse weiterleiten. Wenn Sie Barzahlung wünschen ist dies selbstverständlich möglich.

Kann mein(e) Partner/in mitkommen?

→ Der Partner/oder die Partnerin sind in der Therapiestunde willkommen. Es empfiehlt sich jedoch, dies vorher abzusprechen, damit auch ich als Therapeutin mich auf die Stunde gut vorbereiten kann. Sollte eine Paartherapie in Frage kommen, werden diese Termine gemeinsam vereinbart.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü